2016

Teilnehmerbeiträge

Im Rah­men der Mod­ule haben die Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer des Pro­jek­tes Media & Me die Gele­gen­heit prak­tisch zu arbeit­en und eigene Beiträge zu pro­duzieren bzw. zu schreiben. Die ent­stande­nen Werke sind hier zusam­menge­tra­gen.

Mod­ul 1: Audio-Pro­duk­tion, Inter­view und Mod­er­a­tion

Die fol­gen­den Beiträge wur­den im April im Pro­gramm von RADIO SALÜ gesendet.

Media & Me
(Jan-Luca Blaß im Gespräch mit der Pro­jek­tlei­t­erin Karin Bick­el­mann und dem Mod­er­a­tor Klaus Dit­trich)
Media & Me
(von Jan-Luca Blaß und René Henkgen)
Media & Me
(Melis­sa-Marie Blömer im Gespräch mit Katrin Kohl, Tessy Klopp Sowa und Tom Lehnen)
Was Lux­em­burg aus­macht
(von Tessy Klopp Sowa)
Abitur und Führerschein — Ein Ver­gle­ich der Län­der Bel­gien und Deutsch­land
(von Eva Maria Palm und Jacque­line Hall­mann)
Reiselän­der
(von Angeli­na Eck­er und Eva Bernard­ing)
Revolver­held
(von Janine Arendt und Joshua Kuhn)
“Gewin­ner der Woche”: Kendrick Lamar
(von Joshua Kuhn)

 


 

Mod­ul 2: Redak­tion­s­abläufe und Lokalberichter­stat­tung

Die fol­gen­den Artikel wur­den in Die.Woch von der Saar­ländis­chen Wochen­blatt Ver­lags­ge­sellschaft mbH am 07. Mai 2016 saar­landweit veröf­fentlicht.

“Bel­gisch?” — eine Bestand­sauf­nahme
(von Michelle Giebels und Eva Maria Palm)

Fechinger Talbrücke gesperrt (von René Henkgen und Jacqueline Hallmann)
Fechinger Tal­brücke ges­per­rt
(von René Henkgen und Jacque­line Hall­mann)

Mehr als nur Theater (von Caroline Hornbeck und Christoph Bosten)
Mehr als nur The­ater
(von Car­o­line Horn­beck und Christoph Bosten)

 

Die fol­gen­den Artikel wur­den in Die.Woch von der Saar­ländis­chen Wochen­blatt Ver­lags­ge­sellschaft mbH am 14. Mai 2016 saar­landweit veröf­fentlicht.

Die.Woch_2016_Lohnende Renovierung oder doch eher Pfusch am Bau_Blömer_Blass
Lohnende Ren­ovierung oder doch eher Pfusch am Bau?
(von Melis­sa-Marie Blömer und Jan-Luca Blass)

"Wir sind wir eine große Familie" (von Tessy Klopp Sowa und Eva Bernarding)
“Wir sind wie eine große Fam­i­lie”
(von Tessy Klopp Sowa und Eva Bernard­ing)

"Das ist nicht alt - das ist retro" (von Angelina Ecker und Joshua Kuhn)
“Das ist nicht alt — das ist retro”
(von Angeli­na Eck­er und Joshua Kuhn)

 

Mod­ul 3: Medi­en­land­schaft in Lux­em­burg

Die fol­gen­den Audiobeiträge wur­den von Radio ARA Graf­fi­ti veröf­fentlicht.

Nicht gehört
(von Eva Bernard­ing, Jacque­line Hall­mann und Katrin Kohl)
Sel­ber machen
(von Jan-Luca Blaß, Joshua Kuhn und Eva Maria Palm)
Som­mer
(von Janine Arendt und Tessy Klopp Sowa)
Spenden
(von Christoph Bosten, Michelle Giebels und René Henkgen)
Deine Mei­n­ung
(von Melis­sa-Marie Blömer und Angeli­na Eck­er)

Mod­ul 4: Medi­en­land­schaft in der DG Bel­gien — medi­enüber­greifende Berichter­stat­tung

Die fol­gen­den Beiträge wur­den beim Bel­gis­chen Rund­funk veröf­fentlicht:

Schu­lan­fang

Inter­view
Marien­wall­fahrt Oxfam Eröff­nung

Reportage Öch­er Wiesn:

Reportage Öch­er Wiesn 1

Reportage Öch­er Wiesn 2

Reportage Öch­er Wiesn 3

Auf­bau Öch­er Wiesn


Mod­ul 5: Grund­la­gen der Video­pro­duk­tion / TV

Die fol­gen­den Abschlus­sar­beit­en wur­den in Grup­pen pro­duziert:

Bar­bara

Chris Kringle

Moti­va­tion­scoach

Stunt­frau


Mod­ul 6: Mar­ket­ing und Medi­en­recht

Die fol­gen­den Wer­be­clips wur­den in Grup­pen pro­duziert:

Erfahrungen der Teilnehmenden 2016

Nach jedem Tag haben wir die Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer gefragt, was sie gel­ernt haben und wie sie den Tag erlebt haben. Hier einige kurze Auss­chnitte:

Mod­ul 1: Audio-Pro­duk­tion, Inter­view und Mod­er­a­tion

Tag 1:
Car­o­line aus Lux­em­burg zu den Inhal­ten des ersten Tages mit RADIO SALÜ

Tag 2:
Janine aus dem Saar­land erzählt, wie sie die nachgestellte Pressekon­ferenz mit dem Land­tagsab­ge­ord­neten Thomas Schmitt erlebt hat

Tag 3:
Christoph aus Bel­gien fasst zusam­men, wie der Blick hin­ter die Kulis­sen bei RADIO SALÜ war

Mod­ul 2: Redak­tion­s­abläufe und Lokalberichter­stat­tung

Tag 1:
Katrin aus Lux­em­burg erzählt, welche the­o­retis­chen Grund­la­gen ihnen beim saar­ländis­chen Wochen­magazin Forum ver­mit­telt wor­den sind
Tag 2:
Angeli­na aus dem Saar­land fasst den Tag bei der Saar­brück­er Zeitung zusam­men

 

Tag 3:
Joshua aus dem Saar­land erläutert, wie er den Blick hin­ter die Kulis­sen des saar­ländis­chen Anzeigen­blatts Wochen­spiegel erlebt hat

Mod­ul 3: Medi­en­land­schaft in Lux­em­burg

Tag 1:
René aus dem Saar­land schildert, wie er den ersten Tag bei Radio 100,7 und Radio ARA / Graf­fi­ti erlebt hat
Tag 2:
Michelle aus der Deutschsprachi­gen Gemein­schaft Bel­giens fasst die Inhalte des Besuchs beim Lux­em­burg­er Wort zusam­men

Mod­ul 4: Medi­en­land­schaft in der DG Bel­gien — medi­enüber­greifende Berichter­stat­tung

Tag 1:
Tom aus Lux­em­burg berichtet vom Besuch beim Gren­zE­cho

Tag 2:
Jacque­line aus Aachen fasst ihre Erleb­nisse bei 100´5 DAS HITRADIO zusam­men.

Tag 3:
Eva aus dem Saar­land erzählt, wie sie den Tag beim Bel­gis­chen Rund­funk erlebt hat.

Mod­ul 5: Grund­la­gen der Video­pro­duk­tion / TV

Eva Maria aus Lux­em­bourg und Jan Luca aus dem Saar­land bericht­en über Ihre Erfahrun­gen beim Saar­ländis­chen Rund­funk


 

Mod­ul 6: Mar­ket­ing und Medi­en­recht

Tag 1:
Melis­sa-Marie aus dem Saar­land erzählt, wie sie den Tag mit dem The­men­bere­ich “Mar­ket­ing” erlebt hat.

Tag 2:
Tessy aus Lux­ermbourg erzählt, wie sie den Tag in der Staatskan­zlei des Saar­lan­des erlebt hat.

Abschlussfeier 2016

MEDIA & ME – Backstage bei Medienberufen
Tagesschausprecher Jan Hofer verabschiedet ersten Jahrgang

Im Rah­men der Abschlussfeier kon­nten die Absol­ven­ten des ersten Media & Me — Jahrgangs ihr erlerntes Wis­sen in die Prax­is umset­zen. Sie fungierten als Fotografen, Redak­teure, Radiosprech­er, Kam­er­amän­ner oder auch als Mod­er­a­toren (Janine Arendt und Joshua Kuhn).


Überzeugen Sie sich selbst:

Jan-Luca Blaß und Tom Lehnen präsen­tieren Ihre High­lights der Abschlussfeier:


Beitrag Radio Salü

Von Melis­sa-Marie Blömer, René Henkgen und Katrin Kohl


Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer gratuliert erstem Media & Me-Jahrgang

Ein Bericht von Eva Bernard­ing

Saar­brück­en, 20.10.2016: Die freudi­ge Anspan­nung war den Teil­nehmenden des Medi­en­pro­jek­tes Media & Me – Back­stage bei Medi­en­berufen anzumerken, denn schließlich ging es bei der Abschluss­veranstaltung vor allem um sie. Die Tat­sache, dass der Chef­sprech­er der Tagess­chau, Jan Hofer, sie per­sön­lich ausze­ich­nete, lies alle im Vor­feld etwas nervös wer­den. Aber neben Anspan­nung war den Absol­ven­ten vor allem auch Stolz anzumerken. Stolz auf die let­zten sechs Mod­ule, in denen Berichte geschrieben, Jin­gles, Audiobeiträge und Videos pro­duziert wur­den und in denen viele span­nende Ein­blicke hin­ter die Kulis­sen der Medi­en­welt gewor­fen wur­den.

In einem bewe­gen­den Abschlussfilm, der Zusam­men­schnitte aus den Mod­ulen enthielt, kon­nten alle nochmal auf die gemein­same Zeit zurück­blick­en und die Ein­drücke Revue passieren lassen. Mit diesem Film wurde die feier­liche Ver­ab­schiedung der Absol­ven­ten auch offiziell begonnen. Ergänzend dazu blick­te der Vor­standsvor­sitzende des Medi­en­Net­zw­erks Saar­Lor­Lux e.V., Dr. Gerd Bauer, in sein­er Begrüßungsrede auf die einzel­nen Mod­ule zurück, um die wichtig­sten Erfahrun­gen her­auszu­greifen. „Wir waren am Anfang selb­st aufgeregt, weil wir ja nicht wussten, wie das Pro­jekt angenom­men wird. Aber am Ende kann man fes­thal­ten, dass die Umset­zung sehr gut funk­tion­iert hat“, so Bauer. Die vierzehn Absol­ven­ten durften sich in den let­zten Monat­en vor allem über abwech­slungsre­iche Ein­blicke in die Medi­enun­ternehmen der Großre­gion freuen, was beson­ders auch Ikbal Berber, stel­lvertre­tende Vor­sitzende des Medi­en­rats der Lan­desme­di­en­anstalt Saar­land, zu schätzen weiß. „Wir sind froh über jeden gut aus­ge­bilde­ten Jour­nal­is­ten“, meint Berber. Außer­dem erlebt sie es als Stu­di­en­ber­a­terin oft, dass junge Men­schen noch nicht wis­sen, was sie in ihrer Zukun­ft machen sollen und find­et es daher beson­ders wichtig, dass man so früh wie möglich Erfahrun­gen sam­melt.

In einem „Best-of“ Film wur­den im Anschluss Teil­nehmer­beiträge der sechs Mod­ule gezeigt, sodass jed­er einen Ein­blick in die Arbeit des Pro­jek­tes gewin­nen kon­nte. Mit Freude und Stolz in der Stimme kon­nten danach die Mod­er­a­toren der Ver­anstal­tung, Janine Arendt und Joshua Kuhn, zwei Absol­ven­ten von Media & Me, den Schirmher­rn des Pro­jek­tes, Tagess­chau-Chef­sprech­er Jan Hofer, ankündi­gen. Der deutsch­landweit­bekan­nte Nachricht­en­sprech­er kam extra von Ham­burg nach Saar­brück­en, um den jun­gen Erwach­se­nen ihre Teil­nehmerz­er­ti­fikate zu über­re­ichen und seine Anerken­nung zu äußern. „Meine Erwartun­gen an das Pro­jekt wur­den alle­samt erfüllt. Jour­nal­is­ten wer­den heute drin­gen­der gebraucht als je zuvor und daher ist es wichtig, ihnen eine gute Aus­bil­dung zu ermöglichen“, meint er. Den Teil­nehmern legte er vor allem ans Herz, über die Gren­zen hin­auszuge­hen und zu -blick­en, um möglichst viele, unter­schiedliche Erfahrun­gen zu sam­meln.

Am Ende des Pro­jek­tes Media & Me – Back­stage bei Medi­en­berufen kön­nen alle Beteiligte auf ein gelun­ge­nes Pilot­jahr 2016 zurück­blick­en. Die Teil­nehmer haben viele neue Infor­ma­tio­nen, Ein­drücke und vor allem auch Fre­und­schaften und Kon­tak­te gewon­nen. Mit einen lachen­den und einem weinen­den Auge ging das Pro­jekt mit der Abschlussver­anstal­tung am 20.10.2016 zu Ende.


Im GRENZECHO ist folgender Artikel von Michelle Giebels erschienen:

Auch ‘Mis­ter Tagess­chau’ war begeis­tert”

Auch der BRF berichtet über die Abschlussfeier von Media & Me — Back­stage bei Medi­en­berufen (Bericht: Michelle Giebels)


Christoph Bosten, Tessy Klopp Sowa und Eva Maria Palm waren als Foto-Reporter unterwegs: