Modul 6: Marketing und Medienrecht

Die Wirkung von Botschaften

Der Grat zwischen Marketing, PR-Berichterstattung und Journalismus ist schmal. Was ist objektive Berichterstattung? Kann man in 90 oder 120 Sekunden bzw. in 40 oder 50 Zeilen überhaupt objektiv sein? Wie prägt die Präsentation den Inhalt? Wie kommt die Meldung beim Zuschauer, Hörer oder Leser an? Was will ich mit meiner Meldung bezwecken?

Außerdem erfährst Du von saarländischen Werbeprofis aus erster Hand, wie Ideen für ansprechende Kampagnen entwickelt werden und wie Texter und Grafiker erfolgreich zusammenarbeiten. Anhand von Beispielen wird deutlich gemacht, dass Werbung und Nachrichten allgemein unterschiedliche Emotionen ansprechen und Meinungen beeinflussen.

  • Wie wirken Botschaften?
  • Wie werden Nachrichten und Werbung vermarktet?
  • Welche Fehler sollten unbedingt vermieden werden?

Bei einem Besuch der Staatskanzlei des Saarlandes werden Dir die wichtigsten Aspekte des deutschen Medienrechts kompakt präsentiert. Ebenfalls Inhalt dieses Moduls ist ein Sprechtraining und damit eine Wiederholung und Vertiefung von Teilen des ersten Moduls.

Am Ende der Qualifizierungsmaßnahme wirst Du noch einmal individuelle Rückmeldung und wertvolle Hinweise auf eine mögliche Eignung oder mögliche Ausrichtung Deiner beruflichen Interessen erhalten .

Termin: 17. bis 19. Oktober 2016 (Montag bis Mittwoch)
Partner:
HDW Hahn, Dittscheid, Weißmüller Werbeagentur GmbH; ACN Werbeagentur GmbH; Radio Group; Staatskanzlei des Saarlandes; eventuell andere Partner
Referenten: wird noch bekannt gegeben
Ort: Agenturräume der HDW und ACN, Funkhaus, Staatskanzlei, Landesmedienanstalt Saarland

zurück zu Modul 5 <<          zurück zur Modul-Übersicht          >>> weiter zur Termin-Übersicht